Deluxe Blog

Inhaltsverzeichnis

Kaviar ist wieder Exklusiv

Kaviar hat seine alte Exklusivität wieder. Vor einigen Jahren fand man den Fischrogen schon in den Aldiregalen, doch heutzutage ist dieses seltene Luxusgut wieder exklusiver den je. Ob es an der Finanzkrise liegt mag man bezweifeln können, vielleicht ist es einfach nur das immer knapper werden Angebot an Störeiern die den Preis in die Höhe treiben, dass nur noch richtige Gourmets und Superreiche sich den Spass gönnen wollen.

Einen Frischen Kaviar erkennt man vor allem daran, dass es knackig perlt und nicht nach Fisch riecht sonder nach Meer. Echte Feinschmecker genießen Ihren Kaviar malossol, das heißt mit wenig beigemischtem Salz. Die teuerste Variante ist der Kaviar vom Beluga Stör, daneben gibt es noch den Osietra und den Sevruga Stör.

Der Inbegriff puren Luxus – Kaviar und Champagner. Der Kaviarmarkt für Wildfang wird weitestgehend vom Schwarzmarkt bedient, da kaum noch Störe offiziell gefangen werden dürfen. Wer also Umweltbewusst ist und den Störbestand nicht weiter gefährden möchte greift auf Zuchtkaviar zurück. Die Kaviarzucht wurde in den letzten Jahren erheblich verbessert. So kann die Zucht einen großen Beitrag zu fortbestand der Rasse beitragen und wir dürfen uns weiterhin freuen, dass uns Kaviar mit Bleni nicht ausgehen.

Die verschiedenen Kaviararten

Es gibt verschiedene Arten von Kaviar, die sich in Geschmack und Preis unterscheiden. Die teuerste Variante ist der Kaviar vom Beluga Stör, bekannt für seine großen, zarten Perlen. Daneben gibt es den Osietra Kaviar, der etwas kleiner und intensiver im Geschmack ist, sowie den Sevruga Kaviar, der kleinere, dunklere Perlen hat. Jede Sorte hat ihre eigenen Anhänger und wird je nach persönlichem Geschmack bevorzugt.

Umweltbewusster Kaviarkonsum

Der Kaviarmarkt für Wildfang wird größtenteils vom Schwarzmarkt bedient, da die offizielle Störfischerei stark eingeschränkt ist, um den Störbestand zu schützen. Wer also umweltbewusst handeln möchte und dazu beitragen will, den Störbestand zu erhalten, sollte auf Zuchtkaviar zurückgreifen. In den letzten Jahren wurden erhebliche Fortschritte in der Kaviarzucht erzielt, was dazu beiträgt, die Art zu erhalten und sicherzustellen, dass Kaviar auch in Zukunft verfügbar bleibt.

Kaviar und Champagner

Kaviar und Champagner gelten als Inbegriff von purem Luxus und werden oft zusammen genossen. Die feine Textur des Kaviars und die sprudelnde Eleganz des Champagners ergänzen sich perfekt. Dieses exquisite Genusserlebnis ist jedoch aufgrund der Seltenheit und des Preises von Kaviar denjenigen vorbehalten, die sich wahre Feinschmecker und Superreiche nennen dürfen.

Über den Autor

Andere Dinge